Specials

Bronskis Homeoffice-Tagebuch – Tag 17

2. April 2020 1 Kommentar

Leben und Arbeiten in Zeiten der Pandemie Ich kann mich vor Arbeit kaum retten und wäre viel lieber, ganz ehrlich, an meinem Lieblingsstrand in Marseillan-Plage in Südfrankreich. Da wäre jetzt schon normalerweise Saison, aber die Campingplätze und Hotels in der Gegend haben nicht aufgemacht. Wir wissen alle warum. In Deutschland ist es nicht anders. Trotzdem, Weiterlesen

Bronskis Homeoffice-Tagebuch – Tag 16

1. April 2020 Keine Kommentare

Leben und Arbeiten in Zeiten der Pandemie Heute bin ich nach der Arbeit sehr müde, obwohl ich um die Mittagszeit mal für eine Viertelstunde geruht habe. So ein Viertelstündchen gilt ja als sehr erfrischend. Im Großraumbüro ist das nicht möglich. Im Homeoffice schon. Ein kleiner Luxus, nachdem ich gestern Nacht noch bis halb zwei gearbeitet Weiterlesen

Bronskis Homeoffice-Tagebuch – Tag 15

31. März 2020 2 Kommentare

Leben und Arbeiten in Zeiten der Pandemie Das war ein anstrengender Tag mit weit mehr als hundert Leserbriefen – ich weiß gar nicht, wann und wo ich die alle veröffentlichen soll. Aber Sie zeigen natürlich, dass in Krisenzeiten großes Interesse an Information und Austausch besteht. Und das ist für einen wie mich natürlich auch was Weiterlesen

Bronskis Homeoffice-Tagebuch – Tag 14

30. März 2020 5 Kommentare

Leben und Arbeiten in Zeiten der Pandemie In Krisenzeiten neigen Menschen mitunter dazu, nach Sündenböcken zu suchen. So auch im Fall der Sars.-CoV-2-Pandemie, die uns allen – davon gehe ich mal aus – schwer und schwerer zu schaffen macht. Das ist wohl einfach menschlich. Jetzt kursiert der Vorwurf in Richtung Politik, wir hätten vorbereitet sein Weiterlesen

Blogtalk: Die Coronakrise unterbricht ganze Biografien

30. März 2020 29 Kommentare

Das Coronavirus Sars-CoV-2 bringt unser gesellschaftliches Leben insgesamt ebenso durcheinander, wie es einzelne Lebensentwürfe durchkreuzt. Vielen Freiberuflern und Künstlern bricht derzeit die Lebensgrundlage weg. Sie werden von den Folgen der Pandemie hart erwischt. Der Staat versucht, zumindest die ökonomischen Notlagen abzufedern, aber die Krise und die Maßnahmen, die gegen sie ergriffen werden, tun noch mehr: Weiterlesen

Schlagseite

Die Welt von morgen soll anders aussehen als die von heute

3. April 2020 Keine Kommentare

Die Anmoderation zu dieser Diskussion folgt im Lauf des Tages. Wegen der hohen Zahl Ihrer  Wortmeldungen, die als Leserbriefe hereinkommen, komme ich mit der Arbeit zurzeit kaum hinterher. Natürlich steht die Produktion des Print-Leserforums an erster Stelle; alles andere darf sich hinten anstellen, so wie der Artikel, der hier nun eigentlich stehen sollte. Es geht Weiterlesen

Welche Gefahr für die Demokratie ergibt sich aus der Pandemie?

28. März 2020 22 Kommentare

Zwei FR-Interviews stehen heute zur Debatte, die hilfreich sein könnten bei dem, was man als Selbstvergewisserung in Zeiten der Pandemie bezeichnen könnte. „Die Pandemie ist gefährlich für die Demokratie“, titelte die FR provozierend  am 26. März. Das ist eine These, keine Tatsachenbehauptung. Der Unterschied ist klar? Die These will einen Missstand benennen und die demokratische Weiterlesen

Das Coronajahr hat gerade erst angefangen

25. März 2020 29 Kommentare

Streitbar wie immer hat sich der Chirurg Dr. Bernd Hontschik in seiner Kolumne unser Gesundheitssystem vorgeknöpft: Sind wir auf dem Weg in die Gesundheitsdiktatur? Auch ich habe neulich noch beklagt, dass niemand mehr übers Klima redet. Sars-CoV-2 deckt alle anderen relevanten Themen zu. So wie ich die Mechanismen des Medienbetriebs kenne, wird das zwar vorübergehen, Weiterlesen

Vom täglichen Kampf ums Toilettenpapier

24. März 2020 4 Kommentare

x Es war unverantwortlich, den Urlaub anzutreten Unsere Regierung hat sich angesichts der Coronakrise viele Themen auf die Fahnen geschrieben und das ist auch richtig so und muss auch sein. Eine Maßnahme ist die Rückholung von Menschen, die im Ausland sind und dort festsitzen. Die Gründe für deren Aufenthalt sind vielseitig und die daraus resultierenden Weiterlesen

Viele halten den Atem an, manche für immer

21. März 2020 11 Kommentare

Sars-CoV-2 greift um sich. Inzwischen hat auch die letzte Regierung in Europa erkannt, wie gefährlich das Virus ist. Prozentzahlen geben diese Gefährlichkeit nur bedingt wieder. Was heißt es schon, wenn man hört: Letalitätsrate etwa 0,5 Prozent? Nichts weiter, als dass jeder zweihundertste Infizierte stirbt. Statistisch gesehen. Damit ist die Gefahr hübsch relativiert. Doch die Realität Weiterlesen