Specials

Bruchlinien zwischen den Siedlergruppen

25. September 2016 Keine Kommentare

Bruchlinien zwischen den Siedlergruppen von Heidemargreth Spielbrink-Uloth . Ein eigenes Plumpsklo war tatsächlich eine Art Luxus. Fast überall mussten sich viele Menschen den noch vorhandenen Wohnraum teilen und damit auch die sanitären Anlagen. Auf dem Lande war das Misstrauen möglicherweise größer als in den Städten. Die Situation unterschied sich jedoch von der heutigen grundlegend: Damals Weiterlesen

Blogtalk: Anständige konservativ-patriotische Demokraten

20. September 2016 101 Kommentare

Mögen Sie anständige konservativ-patriotische Demokraten? Dann werden Sie sich bestimmt freuen, anonyme Post von ihnen zu bekommen, die so aussieht: Das ist Klaus Philipp Mertens aus Frankfurt auf den Schreibtisch geflattert, dessen Name vielen von Ihnen ein Begriff sein wird. Mertens schreibt regelmäßig Leserbriefe an die FR und wird im Leserforum veröffentlicht. Gelegentlich kommentiert er Weiterlesen

Auf der Müllkippe

17. September 2016 Keine Kommentare

Auf der Müllkippe von Hilda Kohler Meine erste Erinnerung: Ich sitze mit Ursel unter einem Tisch und teile mir mit ihr ein Stück Brot. Meine beiden Schwestern spielen draußen vor dem Flüchtlingslager. Ich bin die jüngste, war schon als Säugling mit meinen Eltern auf der Flucht. Meine Eltern – Baltendeutsche aus Litauen – wurden im Weiterlesen

Ein ordentliches bisschen mehr

13. September 2016 15 Kommentare

Am vergangenen Samstag gab es Neuigkeiten über die FR auf der Titelseite zu lesen — und zwar gute Neuigkeiten: Die FR erweitert ihren Regionalteil um 36 Seiten wöchentlich. „Das Schöne daran: Nirgendwo anders wird gestrichen, es ist wirklich ein ordentliches bisschen mehr!“, schrieben Bascha Mika und Arnd Festerling von der FR-Chefredaktion. Mehr übrigens auch im Weiterlesen

In eigener Sache: Sommerpause 2016

17. August 2016 6 Kommentare

Liebe Leute, wie jedes Jahr wieder macht Bronski auch im Jahr 2016 Sommerpause. Nein, nicht in dem Schloss, das hier rechts zu sehen ist; aber Nevers ist das erste meiner Ziele in Frankreich in den nächsten Wochen. Der Herzogspalast in Nevers. Bild: Joachim Jahnke Es ist dringend Zeit für eine Auszeit. Ständig für die FR Weiterlesen

Schlagseite

Hysterisches Deutschland

24. September 2016 35 Kommentare

Deutschland hat Angst, weil im vergangenen Jahr rund eine Million Menschen in dieses Land gekommen sind, die wir nicht persönlich kannten und die trotzdem die Frechheit besessen haben, uns in ihrer Not um Hilfe und Aufnahme zu bitten. Deutschland hat mit riesiger Hilfsbereitschaft reagiert. „Wir schaffen das“, hat unsere Kanzlerin gesagt. Da wusste sie noch Weiterlesen

Fatale Toleranz oder Angst als Ratgeber?

19. September 2016 51 Kommentare

Burka die 3756ste. Die Szene: Redakteur sitzt haareraufend am Computer und versucht verzweifelt, einem gewissen Thema eine neue Note abzuquetschen. Es will und will ihm nicht gelingen. Zu diesem gewissen Thema ist bereits alles gesagt, zum Beispiel –> HIER. Was sollte dem noch hinzuzufügen sein? Warum soll er sich überhaupt noch etwas Neues dazu einfallen Weiterlesen

Der dissonante Grundton in unserer Gesellschaft

16. September 2016 46 Kommentare

Gewisse Teile Deutschlands scheinen in Protestwahl-Stimmung zu sein. Die „Alternative für Deutschland“, kurz AfD, also die Partei mit dem erigierten Geschlechtsteil im Logo, hat bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern aus dem Stand 20,8 Prozent der abgegebenen Stimmen geholt. Reportagen von FR-Autor Bernhard Honnigfort zeigten schon im Vorfeld, dass die Frustration der Menschen dort im Nordosten Weiterlesen

Die Sepplifizierung der Republik

14. September 2016 31 Kommentare

Wenn die CSU in Klausur geht, kann Deutschland sich warm anziehen. Und die Merkel in Berlin, die mit ihrem „Wir schaffen das“, erst recht. Dachte sich wohl der Seehofer Horst, trommelte seine Truppe im oberpfälzischen Schwarzenfeld zusammen und ließ sie über ein „Grundsatzpapier“ beraten. Das Ergebnis ist ein Forderungskatalog, der vor allem auf Härte, also Weiterlesen

Wenn Probleme auftreten, ist der Kunde immer der Doofe

14. September 2016 Keine Kommentare

Knut Ringat, Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV), hat den RMV-Kunden für ihre Geduld gedankt. In einer Pressemitteilung. Mit Journalisten hingegen scheint er nicht besonders gern zu sprechen, wenn es um die Erschwernisse geht, die der RMV seinen Kundinnen und Kunden zugemutet hat. Der Unmut scheint groß zu sein, wenn ich mir die Leserreaktionen ansehe. Der öffentliche Weiterlesen