Specials

Hitzige Debatten bei der Bundeswehr

25. August 2018 Keine Kommentare

Hitzige Debatten bei der Bundeswehr Von Norbert Ernst Herrmann . Eigentlich ist für mich das Jahr 1967 und 1968 schwer zu trennen, denn es ging erlebnismäßig in meiner Erinnerung nach über 50 Jahren fast nahtlos ineinander über, beide Jahre waren ein radikaler Bruch in meiner Biografie. Während mein Schulfreund und ich 1967 als 19/20-Jährige uns Weiterlesen

Hinweis in eigener Sache

21. August 2018 9 Kommentare

Liebe Leserinnen, liebe Leser, eine kleine Vorwarnung: Vom 24. August bis 17. September wird dieses Blog ruhen, weil ich mal wieder mit meinem Wohnmobil in Frankreich unterwegs sein werde. Über Reiseziele und -routen kann ich Ihnen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts verraten, weil nichts feststeht. Alles wird spontan entschieden, nach Wetterlage. Angesichts der anhaltenden Trockenheit würden Weiterlesen

Am Ende hilft nur Diplomatie

14. August 2018 1 Kommentar

Es gibt wohl unter uns hier im FR-Blog niemanden, der oder die nicht den Kopf schüttelt über die Eskapaden eines Donald Trump, der lügen kann, dass sich die Balken biegen, oder über den Irrsinn eines Recep Tayyip Erdogan, der die Türkei direkt in die Wirtschaftskrise steuert. Zölle statt Freihandel, Konfrontation statt Kompromiss, narzisstisches Gekeife statt Weiterlesen

Das Flair das Aufrührerischen

11. August 2018 Kommentare deaktiviert für Das Flair das Aufrührerischen

Das Flair das Aufrührerischen Von Erich von Derschatta . Mein persönliches „1968“ begann nach nach einigen Semestern des Sprachenstudiums an der Uni in München, in denen ich mich in allen Belangen überfordert und depressiv, ohne nähere persönliche Kontakte immer mehr aus dem Leben zurückzog. 1964 im Alter von 21 Jahren gründete ich mit zwei Freunden Weiterlesen

Zwei Kulturen in einem Menschen

6. August 2018 4 Kommentare

Der Rassismus-Vorwurf des Mesut Özil gegen den Deutschen Fußballbund liegt noch nicht lange zurück. Auch die Vorgeschichte ist noch nicht vergessen: Der deutsche Nationalspieler mit türkischen Wurzeln posierte mit dem türkischen Staatspräsidenten T.R. Erdogan. Dabei wurden Fotos gemacht, welche die deutsche Seele tief berührten, gemessen an dem Wirbel, der dann losging. Özil hat sich inhaltlich Weiterlesen

Schlagseite

Die Kohlen im Feuer

18. September 2018 3 Kommentare

Eine kleine Randnotiz gleich zu Beginn dieses Artikels: Endlich! Endlich drängt ein Thema an die Oberfläche, das wirklich wichtig ist: Braunkohle versus Klimaschutz. Kohleverstromung versus Naturschutz. RWE versus Hambacher Forst. Inklusive massiver Proteste. Und schon zeigt sich, dass die AfD zu den wirklich wichtigen Fragen, den großen Problemen unserer Zeit, nichts beizutragen hat. Ich verspreche, Weiterlesen

Warum geht bei uns nicht, was in Wien und Basel funktioniert?

18. September 2018 2 Kommentare

Sie werden gleich in den Leserbriefen ein paar mal lesen: Als vom Fahrverbot Betroffener … Denn noch immer köchelt der Diesel-Skandal, noch immer ist keine überzeugende Lösung in Sicht (denn die Grenzwerte, was die einfachste Lösung wäre, werden mit Sicherheit nicht angehoben), und nun kommen die seit langem drohenden Fahrverbote. Wenn der Staat als Inhaber Weiterlesen

Das Dogma namens Effizienz

20. August 2018 Kommentare deaktiviert für Das Dogma namens Effizienz

In Genua ist eine wichtige Autobahnbrücke eingestürzt, eine Schlagader des italienischen Verkehrs. Dabei starben mehr als 40 Menschen. Auch ich bin schon über diese Brücke gefahren wie sicher auch schon viele von Ihnen. Sie wurde 1967 vom berühtem italienischen Ingenieur und Baumeister Riccardo Morandi nach einer Methode erbaut, die er sich hatte patentieren lassen. Zur Weiterlesen

Vom Fußballplatz in den antiautoritären Kinderladen

18. August 2018 Kommentare deaktiviert für Vom Fußballplatz in den antiautoritären Kinderladen

Vom Fußballplatz in den antiautoritären Kinderladen Von Harald Seehausen . Das Frankfurter Seminar für politische Bildung mit Ulla Illing organisierte für uns Schulsprecher 1966 eine Studienreise in die Sowjetunion, nach Moskau und Leningrad. Die Entstalinisierung wirkte. „Ich hatte es mir anders vorgestellt: Planerfüllung, hochdekorierte Arbeiter, überall Plakatparolen, ideologisch verkrampfte Menschen – nichts von alldem – Weiterlesen

Ich trage nicht freiwillig zwei Kulturen in mir

16. August 2018 3 Kommentare

Ich stelle mir vor, wie es ist, zwei Kulturen in sich zu haben. Das heißt für mich: Ich erinnere mich. Es ist nicht ganz dasselbe, wenn wir im Zusammenhang mit MeTwo von den Problemen reden, die bikulturell aufgewachsene Menschen heute in Deutschland haben, und zwar vor allem dann, wenn eine der Kulturen, der sie sich Weiterlesen