Specials

Stigmatisierung der AfD als gemeinsames Ziel

2. Mai 2016 2 Kommentare

Die „Alternative für Deutschland“ hat sich ein Parteiprogramm gegeben. Sie ist also auf dem besten Weg, eine etablierte Partei zu werden — mit teils rückständigen Positionen, mit denen sie sich jenen Wählerinnen und Wählern andienen will, die das ablehnen, was der Co-Vorsitzende Jörg Meuthen als „links-rot-grün versifftes 68er Deutschland“ bezeichnet hat. Hier gibt es die Weiterlesen

Archiv „Ankunft nach Flucht“

5. April 2016 12 Kommentare

Willkommen auf der Startseite des FR-Projekts „Ankunft nach Flucht“! Diese Seite befindet sich als „work in progress“ in ständiger Arbeit, Erneuerung und Erweiterung. Sie dient als Einführung in das entstehende Archiv und wird sich verändern. Damit ist sie eine Neuheit im FR-Blog. Es kann vorkommen, dass es hier und da mal ein wenig hakt, wenn Weiterlesen

Eine Willkommenskultur ist mir nicht erinnerlich

5. April 2016 1 Kommentar

Eine Willkommenskultur ist mir nicht erinnerlich von Jürgen Malyssek . Es war schwierig, immer wieder neu ankommen zu können. Orts- und Schulwechsel als Lebensweg. Ich bin als Soldatenkind* einer norwegischen Mutter und eines deutschen Vaters in Norwegen geboren, am 31. August 1945 im Internierungslager für vormals stationierte deutsche Soldaten in der Lazarett-Reservation 54, Hönefoss-Süd, Bezirk Weiterlesen

Plötzlich gab es Namen wie Hajek, Platzek und Blahout

4. April 2016 Kommentare deaktiviert für Plötzlich gab es Namen wie Hajek, Platzek und Blahout

Plötzlich gab es Namen wie Hajek, Platzek und Blahout von Ulrike Ebner . 1943 wurden meine Eltern und ich (Jahrgang 1941) in Nürnberg ausgebombt.  Wir fanden eine Bleibe in einem ca. 50 km entfernten Ort in der Fränkischen Alb bei Greding. Auch die Schule, in der mein Vater in Nürnberg unterrichtete, war in Schutt und Weiterlesen

„Auch nur so ein Flüchtlingskind“

4. April 2016 Kommentare deaktiviert für „Auch nur so ein Flüchtlingskind“

„Auch nur so ein Flüchtlingskind“ von Heidi Konrad aus Ronneburg . Meine Großeltern mütterlicherseits kamen im Frühjahr 1946, als Sudetendeutsche von den Tschechen vertrieben, nach dem Durchlaufen verschiedener Stationen hier im Westen mit 5 von 6 Kindern (zwischen 20 und 2 Jahren) in Bad Camberg im Taunus an. Der Weg bis dahin war beschwerlich, da Weiterlesen

Schlagseite

Mächtige Gewohnheitsrituale

2. Mai 2016 4 Kommentare

Ich kann schreiben und erzählen, was ich will, schreibt FR-Autorin Katja Thorwarth in ihrer Kolumne über die „Lügenpresse“: Ich bin trotzdem gleichgeschaltet, einfach weil ich Journalist bin und für eine Zeitung arbeite. Und weil jene, die das so genau wissen, entweder das geschlossene Weltbild einer Verschwörungstheorie haben, in dem Journalisten das tun, was ihnen von Weiterlesen

Wir brauchen eine Bodenpreispremse

29. April 2016 1 Kommentar

Wie wollen wir wohnen? Eine scheinbar banale Frage, welcher die FR in ihrer neuen Serie nachgeht, doch es hängt eine Menge dran. Natürlich wollen wir alle so wohnen, dass wir genug Platz haben, um uns zu entfalten und ein möglichst gutes Leben zu führen. Platz nicht nur für uns selbst, sondern auch für unsere Kinder, Weiterlesen

Deutschland verstößt permanent gegen EU-Recht

26. April 2016 1 Kommentar

In Deutschland wächst der Unmut: Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank vernichtet die Alterssicherung von Millionen von Deutschen. Wer auf private Altersvorsorge gesetzt hat, so wie uns dies seinerzeit die Politik in Gestalt der Schröder-Regierung nahegelegt hat, der hat jetzt das Nachsehen. Lebens- und private Rentenversicherer erzielen mit ihren Produkten nicht die nötigen Renditen. Die Kapitallebensversicherung, Weiterlesen

Die Grenzen der Freiheit

13. April 2016 102 Kommentare

Internet-User verstehen die Welt nicht mehr: Was zum Henker hat Jan Böhmermann denn getan? Der Satiriker und Moderator der Sendung „Neo Magazin“ bzw. „Neo Magazin Royale“? Um es auf den Punkt zu bringen: Mit seiner „Schmähkritik“ — so der Titel des Gedichts, das er in der Sendung vom 31. März 2016 vortrug — hat er Weiterlesen

Fare well, Britain!

24. Februar 2016 16 Kommentare

Am 23. Juni könnte es passieren, dass die Falle zuschnappt, die der britische Premierminister David Cameron sich selbst gestellt hat: Die Briten könnten sich in einem Referendum für einen Austritt aus der Europäischen Union entscheiden, für den „Brexit“. David Cameron hatte dieses Referendum schon vor langem in Aussicht gestellt, zunächst aber für das Jahr 2017 Weiterlesen