Regeln

Sie haben die Möglichkeit, zu einzelnen Beträgen dieses Weblogs Kommentare zu schreiben.

Bitte beachten Sie hierzu folgende Regeln:

  1. Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder; die Redaktion macht sich den Inhalt der Kommentare nicht zu eigen.
  2. Kommentare sollten namentlich gekennzeichnet sein und werden nur bei Angabe einer gültigen Mailadresse akzeptiert. Mailadressen werden nicht veröffentlicht und Dritten nicht zugänglich gemacht. Die missbräuchliche Benutzung von Namen anderer Personen ist nicht gestattet. IP-Adressen werden erfasst.
  3. Die Redaktion akzeptiert keine Kommentare, die zu Straftaten auffordern, antisemitisch, frauen-, fremden- oder anderweitig menschenfeindlich oder ausgrenzend sind. Inhalte, die die Geschäfte der Frankfurter Rundschau schädigen können, werden ebenfalls nicht akzeptiert.
  4. Bleiben Sie sachlich, freundlich – und beim Thema.
  5. Das FR-Blog ist ein Diskussionsforum. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu löschen oder einzelne Kommentatoren ohne Angabe von Gründen auszuschließen, z.B. wenn deren Beiträge dem Charakter und den Regeln dieses Blogs widersprechen, und die Kommentarfunktion zu einzelnen Beiträgen zu deaktivieren. Bei älteren Beiträgen erfolgt die Deaktivierung der Kommentarfunktion automatisch.
  6. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare in anderen Medien unter Nennung des Urhebers/der Urheberin zu verbreiten. Hierdurch entsteht kein Anspruch auf Honorierung.
  7. Die Redaktion behält sich vor, Kommentatoren nach Ihren Klarnamen, Adressen und Telefonnummern (Festnetz) zu fragen. Kommentatoren, die dieser Bitte um Auskunft nicht nachkommen, können vom Blog ausgeschlossen werden. Diese Daten werden in einer einzig für die Blog-Kommunikation verwendeten Datenbank gespeichert, nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke missbraucht.
  8. Die Redaktion behält sich vor, Kommentatoren dazu aufzufordern, unter ihren Klarnamen zu posten. Die Nichtbefolgung dieser Aufforderung kann zum Ausschluss aus diesem Form führen.
  9. Die Redaktion behält sich vor, eine Höchstlänge bzw. Höchst-Zeichenzahl von Kommentaren einzuführen und auch wieder abzuschaffen. Diese Regel kann auch auf einzelne Kommentatoren angewendet werden.
  10. Links zu Webseiten, die keine Möglichkeit zur Kommentierung einräumen, können abgelehnt werden.
  11. Spam und kommerzielle Werbung in den Kommentarfeldern sind unerwünscht und werden gelöscht. Kennzeichen von Spam sind u.a. viele Links, die in den Kommentaren enthalten sind. Daher werden alle Kommentare moderiert, die mehr als einen Link enthalten, d.h. sie werden erst nach Kontrolle durch einen Administrator freigeschaltet. Dadurch kann es zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung kommen.
  12. Die Redaktion behält sich Änderungen und Ergänzungen dieser Regeln vor. Bitte prüfen Sie diese Bedingungen regelmäßig.

Mit dem Absenden von Kommentaren in diesem Weblog akzeptieren Sie diese Regeln.